Neuigkeiten

Langes Arbeiten im Homeoffice lässt die Mitarbeiterbindung sinken und erfordert von Führungskräften mehr Empathie


ein Leitfaden für Hybrides Arbeiten


 

Hamburg, 22. November 2021 – Die Corona-Pandemie hat unsere Arbeitsmodelle auf den Kopf gestellt: Präsenzpflicht ist hybridem Arbeiten und Homeoffice gewichen. Die vierte Welle sorgt dafür, dass Arbeitnehmer:innen in den Wintermonaten wieder vermehrt von Zuhause arbeiten werden. Ab dem 24. November gilt deutschlandweit 3G am Arbeitsplatz und Homeoffice-Pflicht.

Unternehmen stellt dies vor große Herausforderungen. Denn inzwischen zeigt sich, dass es mit dem bloßen Schaffen von technischen Infrastrukturen für Remote Work nicht getan ist. Führungskräfte stehen vermehrt vor der Aufgabe, Ihren Teammitgliedern Ängste zu nehmen. Denn viele Mitarbeitende leiden unter der andauernden unsicheren Situation.

Sie verlieren das Gefühl für die an sie gestellten Erwartungen und fragen sich, ob die Pandemie sich negativ auf ihre Karriere auswirken könnte, weil gute Leistungen womöglich nicht mehr gesehen werden. Andere beklagen sich über mangelnde Unterstützung seitens der Führungskraft. Es fehlt ihnen an Interesse an ihrer Person und an echtem, empathischem Austausch. Zusätzlich sinken die Motivation und die emotionale Bindung zum Arbeitgeber, weil die Werte und Überzeugungen der Unternehmung verblassen. Immer mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an überwiegend remote gestalteten Arbeitsplätzen denken darüber nach, den Job zu wechseln.

Andreas Kaufmann, Partner und Coach bei PAWLIK Consultants, hat sich intensiv mit den Herausforderungen rund um Hybrid Work auseinandergesetzt und ein 26-seitiges Whitepaper verfasst. „Wir müssen neue Formen des Miteinanders finden“, sagt Kaufmann: „Die bestehende Unternehmenskultur muss durch Elemente ersetzt werden, die im hybriden Arbeitsumfeld funktionieren.“ Idealerweise würden diese neuen Spielregeln gemeinsam entwickelt. „Erfolgreicher kultureller Wandel kann nur mit echter Partizipation aller Beteiligten, Führungskräfte wie auch Mitarbeitende, und Transparenz funktionieren.“

Joachim Pawlik, Gründer und Vorstand von PAWLIK Consultants betont, dass Führungskräfte sich gerade jetzt Zeit für ihre Teammitglieder nehmen sollten, um herauszufinden, wie es ihnen wirklich geht, ohne damit einen konkreten Anlass zu verknüpfen: „Diese Art von Gesprächen ist die Grundlage für Empathiefähigkeit in einer völlig neuen Situation für Mitarbeitende und Organisation. Gute Führung, so Pawlik, finde in Zukunft nicht mehr nur auf der fachlichen Ebene statt, sondern auch auf der emotionalen. Zugewandtes Zuhören und Verständnis für die Lage der Mitarbeitenden werden die Kernelemente sein, um aufzufüllen, was durch das digitale Arbeiten zu kurz kommt.

Das Whitepaper „Hybrides Arbeiten“ finden Sie hier zum Download:

 

Download

„Make it happen” bedeutet für uns, dass wir Ihnen helfen, Ihre Unternehmensziele in Resultate umzusetzen. Wir transformieren Organisationen zu stimmigen Systemen und entwickeln die individuellen Potenziale von Mitarbeitern. Dabei stützen wir uns auf neueste wissenschaftliche Forschungsergebnisse.

Kontakt

RAWA - Kontaktformular

Informationen
* Pflichtfelder

Wir möchten Sie
informieren

„Make it happen” bedeutet für uns, dass wir Ihnen helfen, Ihre Unternehmensziele in Resultate umzusetzen. Wir transformieren Organisationen zu stimmigen Systemen und entwickeln die individuellen Potenziale von Mitarbeitern. Dabei stützen wir uns auf neueste wissenschaftliche Forschungsergebnisse.

Fünf Prozent unseres Umsatzes investieren wir jährlich, um über das Lernen zu lernen. An unseren Erkenntnissen lassen wir unsere Kunden, Partner und sonstige Interessenten gerne teilhaben.

Wir bitten Sie daher um Erlaubnis, Sie mit aktuellen Informationen zu unseren Themen und Leistungen kontaktieren zu dürfen.